Willkommen

Übe dich im Yoga mit tiefer Konzentration und Achtsamkeit, so dass sich deine Bewegung mit dem Atem verbindet und Atem und Bewegung eins werden. B.K.S. Iyengar

Im Yoga steht vor allem das unermüdliche Bemühen im Vordergrund, dass einher geht mit einer wahrhaftigen Praxis und einem achtsamen Umgang mit sich selbst. Nicht Leistung steht im Vordergrund der Übungspraxis, sondern das behutsame Vorgehen im Umgang mit einem Asana. Die Prinzipien im Yoga abhyasa (das unermüdliche Bemühen) und vairaghya (das Loslösen) entfalten unseren inneren Zustand auf eine neue, bisher ungelebte Art und Weise.

Yoga sensibilisiert uns für diese inneren Prozesse und macht deutlich, wie wir im Leben wirklich Halt gewinnen können. Yogasana in der Tradition von B.K.S. Iyengar zeichnet sich durch Detailgenauigkeit und Präzision in der Asanapraxis aus.

In der Praxis des Gewahrseins, im Wahrnehmen von ungünstigen Spannungsmustern und Gewohnheiten, hilft Yoga mit seinem unerschöpflichen Reichtum aus einer Jahrtausend Jahre alten Tradition, zu unseren Wurzeln zurückzukehren und gleichzeitig in seiner Modernität den Lebensalltag mit mehr Stabilität, Gelassenheit und Sinnfreudigkeit zu erfüllen.

Stabilität führt zu Kraft, Kraft entlädt sich in Lösen von Spannungen und führt zu Tiefenentspannung und Wohlbefinden. Yoga hat seinen Wirkungsgrad bis in die heutige Zeit erhalten und stellt auch in unserer modernen Lebensweise einen heilsamen Bezug im Alltag dar.

Unsere Termine und Preise in der Übersicht

  • Montag

  • 17:30h - 19:30h  Alexandertechnikkurs
  • Dienstag

  • 10:00h - 11:30h
  • 18:00h - 19:30h | Anfänger
  • 20:00h - 21:30h | Level 1
  • Mittwoch

  • 18:00h - 19:30h | Level 1
  • 20:00h - 21:30h | Anfänger
  • Donnerstag

  • 17:30h - 19:00h | Anfänger
  • Freitag

  • 16:30h - 18:00h | Anfänger
  • Drop-In

  • Teilnahme ohne Kursbindung
  • 16 Euro/90 min
  • Miniworkshops

  • Termine 2018:
  • 7.4. / 2.6. / 15.9. / 3.11. / 8.12.
  • jeweils Samstag 10:00h - 13:00h
  • Infos: hier
  • Yogakurs in Mardorf

  • Donnerstag
  • 20:15h - 21:45h
  • Meditation für Anfänger

  • Beginn 18.10. um 19.30h
  • Termine: 18.10. / 25.10. / 1.11. / 8.11. / 22.11. / 6.12.18
  • Kosten: 75 Euro/Einzeltermine 15 Euro pro Abend
  • Einführungspreis

  • 135,00 Euro für 10 UE á 90 Min.
  • Probestunde
  • nach Anmeldung 15,00 Euro
  • Unterrichtsort

  • Lilienstraße 2
  • Hofgebäude
  • 30167 Hannover

Yoga - Auszeit im Kloster

Yoga im Kloster

An diesem Wochenende werden verschiedene Aspekte des achtgliedrigen Yogapfades des Patanjali geübt. Hierzu gehören die körperliche Asanapraxis ebenso dazu wie Pranayama (Atemübungen) und Pratyahara (das Zurückziehen der Sinne), als Vorbereitung zur Meditation. Der achtgliedrige Pfad nach Patanjali ist eines der ältesten Zeugnisse der indischen Yogakultur und führt den Übenden in aufeinander aufbauenden Disziplinen in die Welt des Yoga ein. In der körperbetonten Yogasanapraxis nach Iyengar werden unterschiedliche Schwerpunkte aus Steh-, Drehhaltungen sowie Rück- und Vorwärtsbeugen und Umkehrhaltungen geübt.

Was gibt mir Halt im Leben? Welche inneren Kräfte können durch eine achtsame Asanapraxis entfaltet werden? Wie kann ich in der dunklen Jahreszeit diese Kräfte bündeln, um lichtvolle Momente entstehen zu lassen? In lockeren Gesprächsrunden werden wir das Erfahrene reflektieren und alltagstauglich integrieren.

Hatha-Yoga in der Tradition von Iyengar sensibilisiert für innere Bewusstseinsvorgänge durch eine körperorientierte Asanapraxis, in der Präzision und Detailgenauigkeit auf der körperlichen Ebene eine fundamentale Rolle spielen.

Unser Körper gibt uns den Halt und die Stabilität, um innere Bewusstseinsvorgänge besser wahrzunehmen, zu erforschen und Zusammenhänge auf der physischen, psychischen und mentalen Ebene klarer zu erkennen.

Für eine Gehmeditation in der Natur bitte entsprechende warme Sachen mitbringen. Für die Yogapraxis ist legere Übungsbekleidung ausreichend. Notwendige Hilfsmittel wie Matten, Decken usw. sind vor Ort. Dieser Workshop ist ausdrücklich auch für Anfänger-Innen geeignet sowie auch für Yogaerfahrene aus anderen Traditionen.

Physische und psychische Gesundheit werden vorausgesetzt.

Unterricht & Kosten

Termin: 23.11. – 25.11.2018 ( An- und  Abreise)

Kosten: Kursgebühr 160 Euro (ohne Unterkunft und Verpflegung)

Unterrichtsort: Kloster Damme, 49401 Damme

Anmeldung: www.bw-dammer-berge.de

Telefon: 05491 / 906 390

Weitere Infos: 0173 242 89 52

Der Workshop findet in zusammenarbeit mit dem Bildungswerk Dammer Berge e.V. statt.

Das klassische Labyrinth (siehe Bild) ist ein Ursymbol der Menschheit. Man findet es auf 3000 Jahre alten kretischen Münzen, bei den Römern, bei den seefahrenden Völkern des Nordens, in Indien und sogar bei einigen Stämmen der nordamerikanischen Ureinwohner. Besonders häufig und vielfältig ist es jedoch in unserer eigenen mitteleuropäischen christlichen Kultur vertreten, in Handschriften und Kirchen, als Bodenmosaik oder Rasenlabyrinth. Das Labyrinth ist ein Rätsel. Es ist das All und die Welt, das Leben des Menschen und der Schoß der Mutter Erde, die Pilgerfahrt, der Tod und die Geburt, der Weg zu sich selbst und der Weg zu Gott. Das Labyrinth ist ein Ein-kehr-weg, in dem man sein Leben bedenken kann. Die Bögen und Wendungen sind wie ein Spiegel der eigenen Lebenswendungen. In der christlichen Form durchzieht das Kreuz alles, der Weg wird von ihm überall berührt und getragen. Wer nicht aufgibt, erreicht die Mitte. Dort angelangt, muss der Besucher seine Richtung ändern. Das Labyrinth ist ein Bild für die Grundhoffnung des Christentums: Jeder, der bereit ist, darf in seinem verschlungenen, verwirrenden Leben umkehren, neu anfangen und letztlich auferstehen.

Das Labyrinth wurde 2004 unter der Leitung des Innsbrucker Labyrinthbauers Gernot Candolini in Zusammenarbeit mit den ehemaligen Mönchen des Benediktinerklosters errichtet.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir

Team

Alexander Technik

Susanne Kamlott

Jahrgang 1957

Yogalehrerin in der Tradition B.K.S. Iyengar

Yogasana-Yoga-Lehrerin/SKA®

Lehrerin der F.M. Alexandertechnik (ATVD)

Trainerin für Stressmanagment/Coach

 

Ich habe schon sehr früh erste Erfahrungen mit Yoga machen dürfen. Die Suche nach einem spirituellen Zugang zu mir, zu meinem Leben, haben mich immer wieder angetrieben in körperorientierten Methoden Wege der Erforschung meines Selbst zu erkunden.

Meine Erfahrungen mit dem Yoga nach B.K.S.Iyengar haben meine Sichtweise auf die Dinge des Lebens wesentlich mit geprägt, sodass ich mit sehr viel Freude und Engagement  diesen Yogastil unterrichte.

Seit 2012 Dozentin für Yoga und Alexandertechnik beim Bildungsverein Hannover sowie Leitung von beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen an unterschiedlichen Erwachsenenbildungsstätten.

Weiterbildungen u.a. bei Jayne Orten, Ali Dashti, Jaki Nett, Ann Brosens, Judith Richards, Rita Keller, Gulnaaz Dashti u.a.

Weitere Informationen über mich und meine Arbeit unter: www.susannekamlott.de

Harry Lieber

Jahrgang 1959

Yoga-Yogasana-Lehrer/SKA

Maschinenbau/Engineering

Yoga wirkt im Zusammenhang der körperlich, geistigen, psychischen Ebene und trägt so dazu bei, die eigene Lebenswirklichkeit besser zu verstehen und neu zu ordnen.

Ich begann Yoga in der Tradition von B.K.S. Iyengar aufgrund einer gesundheitlich einschränkenden Erfahrung.

Die Ausbildung zum Yogalehrer hat mir neue Impulse für mein berufliches Wirken aufgezeigt. Insbesondere im Bereich einer nachhaltigen Stresskompetenz kann Yoga einen wesentlichen Beitrag dazu leisten.

Weiterbildungen bei Jaki Nett, Jane Orten, Ramamand Patel, Ann Brosens und Ali Dashti vertiefen den Zugang zum eigenen Yogaweg.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Kontakt.

Susanne Kamlott

Yogaraum Nordstadt

© 2014 Susanne Kamlott // Lehrerin für Yoga (SKA) und Alexandertechnik (ATVD) // zertifizierter SZ-Coach
Adresse: Lilienstr. 2 • Hofgebäude • 30167 Hannover • Telefon (+49)173 24 28 95 2

Datenschutzhinweis Impressum